Fiat

Neun Personen waren an der Gründung der Firma Fiat im Jahre 1899 beteiligt. Die ersten Automobilexporte fanden bereits vier Jahre später statt. Zielländer waren Frankreich, England und die USA. Auch im Rennsport war Fiat mit seinen roten Wagen früh vertreten. 1912 wurde dann das erste Automodell in Großserie produziert.
Nach dem Ersten Weltkrieg begann das Unternehmen, die ersten Kleinschlepper herzustellen. 1927 zog sich Fiat aus dem Automobilsport wieder zurück, da man sich mehr auf den Verkauf von Massenfahrzeugen spezialisieren wollte. Zwei Jahre später wurde das Heilbronner NSU-Werk übernommen und die Produktion von Fiat-Fahrzeugen in Deutschland begann.
Zu Beginn der 1950er Jahre führte die Firma dann die ersten Allradschlepper ein. 1966 erwarb man eine Beteiligung an Ferrari und die Autoherstellung in Argentinien und Brasilien wurde aufgenommen. Außerdem wurden Kooperationen mit Peugeot, Saab und Alfa Romeo eingegangen. Gemessen an den Verkaufszahlen avancierte Fiat Anfang der 1970er Jahre zum größten Automobilkonzern Europas.
1973 begann man mit dem Bau von größeren Schleppern mit über 100 PS. Ein Jahr später wurde die Tochter Fiat Trattori SpA gegründet. 1977 wurde der nordamerikanische Traktorenhersteller Hesston übernommen. Außerdem wurden zeitweise Traktoren für das französische Unternehmen Simca gebaut. 1979 begann die Zusammenarbeit mit dem kanadischen Traktorhersteller Versatille und wenig später eine Kooperation mit dem Mähdrescherproduzenten Laverda.
Im Automobilsektor wurden in den Folgejahren Innovationen wie der erste Dieseldirekteinspritzmotor oder der erste Common-Rail-Dieselmotor für PKWs gefeiert.
Die Traktorenmarke Fiatagri übernahm dann 1991 die Ford New Holland Gruppe und vermarktete seine Schlepper ab 1995 unter dem Namen New Holland. 1999 wurde die Case Cooperation vom Fiat-Konzerns aufgekauft und es entstand der Global Player CNH.
Im Automobilbereich arbeitet Fiat heute mit PSA, Tata Motors und General Motors (Opel) zusammen. Die Kooperation mit Ford wurde weitestgehend beendet. 2008 wurde außerdem ein Joint-Venture-Vertrag mit dem serbischen Autobauer Zastava unterzeichnet. Des weiteren ist die Fiat Group an der Crysler Group beteiligt und arbeitet darüber hinaus mit Dodge zusammen.

Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)